Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Erstes | Vorheriges Bild | Nächstes Bild | Letztes | Wanderwege


Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt




Erbaut in den Jahren 1634 – 1671 unter Fürst Karl Eusebius von Liechtenstein. Die Kirche misst 48m in der Länge, 28m in der Breite und hat eine Höhe von 34m. Geplant wurde der Bau von dem italienischen Architekten Giovanni Giacoma Tencalla.
Nach dem Einsturz der Tambour-Kuppel im Jahre 1638 wurde 1641 der Bau von Andreas Erna aus Brünn vollendet.

Über dem zum Hauptplatz zeigenden Kircheneingang befindet sich die lateinische Inschrift:
„Carolus Eusebius princeps de Liechtenstein de Nicolsburg Opp et Carnoviae dux”

übersetzt
„Karl Eusebius, Fürst von Liechtenstein, Herzog von Nikolsburg, Opp- und Carnoviae”

Opp ... Oppaviae ... Troppau ... Opava
Carnoviae ... Jägerndorf ... Krnov

Patronatsfest Mariä Himmelfahrt, 15. August